Pinch Hitter, die Sicherheit sich sicher zu fühlen !

Für Freundinnen und Ehefrauen – Ehemänner, Passagiere und andere Mitflieger !werbefoto1

Pinch Hitter kommt aus dem Amerikanischen und bedeutet so viel wie „Einspringen für den Piloten“. Dieses Training für Fluggäste verfolgt das Ziel, Mitfliegern ohne Pilotenlizenz die theoretischen Kenntnisse und praktischen Fähigkeiten zu vermitteln, um im Notfall, bei Ausfall des Piloten, die Führung des Flugzeuges zu übernehmen und ohne Schaden auf dem nächsten Flugplatz oder im freien Gelände zu landen.

Darüber hinaus ermöglicht das Training dem Mitflieger, die fliegerischen Vorgänge im Cockpit zu durchschauen und den Piloten aktiv zu unterstützen und zu entlasten, etwa durch Hilfe bei der Navigation.

Sie fliegen im Verlauf des Trainings rund fünf bis sechs Flugstunden.

Die meisten Teilnehmer sind am Ende des Trainings mit rund 30 Anflügen in der Lage, ein Flugzeug sicher an den Boden zu bringen.